Ziel

Ziel ist es zeitnah die Verkehrssituation in den Neuss-Düsseldorfer Häfen zu verbessern und so eine Entspannung des Gesamtverkehres im Umfeld des Hafens zu erreichen. Das Vorhaben adressiert neben Innvotionen für die Logistik zusätzlich auch soziale und ökologische Nachhaltigkeitsaspekte.

Basis zur Erreichung des Ziels ist das Gladbacher Crowd Solving Konzept.

Das Konzept „Crowd Solving“ dient zur Zusammenführung, Aufbereitung und nachfolgenden Distribution logistikrelevanter Informationen an die Akteure im Hafen. So soll jeder der einzelne Akteure seine Aktivitäten an der verbesserten Informationslage ausrichten können, damit sich so die Verkehrssituation insgesamt entspannt.

Die Informationszusammenführung und -bewertung erfolgt mit Hilfe von aktuellen und erprobten Ansätzen aus verschiedenen Fachdisziplinen (u.a. Industrie 4.0, Big Data, Process Mining).

Das Projekt wird bis 2020 mit insgesamt 850.000 Euro aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) im NRW-Leitmarkt Logistik gefördert.